Kaiserstuhl-Q.jpg

Genießen Sie Badische Gastlichkeit

Die mediterran angehauchte Landschaft des Kaiserstuhls prägt auch die Menschen. So entwickelt die Region eine Gastfreundschaft, die an die südlichen Länder erinnert.

In dieser wärmsten Gegend in Deutschland konnte sich mediterranes Leben erhalten. Am ehemaligen Vulkan Kaiserstuhl existieren Arten, von denen manche vor tausenden Jahren aus dem Mittelmeerraum eingewandert sind, kostbare Überbleibsel aus einer längst vergangenen, warmen Zeit. Sie können nur an trockenen Standorten überleben, benötigen die offene Kulturlandschaft mit ihren Trockenrasen, Weinbergen und Hohlwegen.

Urlaub – die schönsten Wochen des Lebens. Der Kaiserstuhl bietet viele Möglichkeiten der aktiven Freizeitgestaltung. Zahlreiche Sportmöglichkeiten wie Wandern, Radfahren, Schwimmen bieten sich geradezu an.

Mit dem Kaiserstuhlpfad hat die Region einen ausgezeichneten Wanderpfad.

Radwege am Kaiserstuhl sind gut beschildertDie Radwege am gesamten Kaiserstuhl sind wirklich vorbildlich ausgeschildert. Auch ohne Karte und Ortskenntnis können Sie größere Touren unternehmen. Der Kaiserstuhlradweg war früher einer der beliebtesten Radwege am Kaiserstuhl, aufgrund der guten Radwegsituation sind jetzt viele Varianten und Abstecher denkbar.

 


Triberger-Wasserfälle.jpg

Mit rund 11.100 Quadratkilometer Fläche ist die Ferienregion Schwarzwald eine der größten in Deutschland. Knapp zwei Drittel davon macht das Mittelgebirge aus, das der Region den Namen gibt. Die Region reicht vom Rhein im Westen bis zum Oberlauf des Neckar im Osten. Im Norden gehören die Städte Karlsruhe und Pforzheim dazu. Im Süden reicht der Schwarzwald bis an die Schweizer Grenze zwischen Basel und Waldshut.

  • Schwarzwaldmädel, Schwarzwaldhaus, Schwarzwälder Kirschtorte, Schwarzwälder Schinken, Bollenhut oder Kuckucksuhr: In aller Welt sind sie Sinnbild für einen Bilderbuchurlaub in “Deutschlands schönster Genießer-Ecke”.
  • Die 11.100 Quadratkilometer große Ferienregion im Südwesten ist eine der größten Deutschlands. Sie hat weit mehr zu bieten als Postkarten-Klischees. Gut 200 Kilometer lang und zwischen 30 bis 60 Kilometer breit: Der Schwarzwald, das größte Mittelgebirge Deutschlands steht für völlig unterschiedliche Naturlandschaften wie langgezogene Waldberge im Norden, breite Wiesentäler im mittleren Schwarzwald und den mit weiten baumfreien Bergkuppen auf 1493 Meter aufsteigenden südlichen Schwarzwald.
  • Auch die fruchtbare Rheinebene an der Grenze zu Frankreich und das Weinland Baden mit seinen großen Weinbauregionen Markgräflerland, Kaiserstuhl, Tuniberg, Breisgau und Ortenau im Westen gehören zum Feriengebiet. Im Osten erstreckt es sich ins Heckengäu bis an Nagold und Neckar und auf die Hochfläche der Baar am Übergang zur Schwäbischen Alb.
  • 115 Meter über NN  bewegen sich die Urlauber im Westen bei Karlsruhe, in Donaueschingen im Osten auf rund 700 Meter. Dazwischen steigt der Schwarzwald auf 1493 Meter an. Mehr als 70 Schwarzwaldberge sind höher als 1000 Meter. 
  • Dazu kommen Städte wie Freiburg, Offenburg, Baden-Baden, Karlsruhe, Pforzheim, Freudenstadt, Villingen-Schwenningen, Donaueschingen, Waldshut oder Lörrach und viele kleine Schwarzwaldstädtchen in den breiten Flusstälern. Insgesamt gehören 320 Orte in zwölf Land- und vier Stadtkreisen zur Ferienregion. Jährlich kommen mehr als sieben Millionen Urlauber und viele Millionen Tagesgäste in die Region.